28. Spieltag der Landesliga Staffel 2

SV 04 Attendorn – SV Brilon 2:3 (1:1). Erleichterung war beim SV Brilon nach dem Schlusspfiff in Attendorn zu spüren, auch wenn der erste Erfolg seit der Rückkehr von Trainer Stefan Fröhlich teuer bezahlt werden musste. Nachdem Attendorn zunächst durch ein Tor von David Heide in Führung gegangen war (5.) und Lukas Gockel 120 Sekunden später eine von Doganay Oezdemir getretene Ecke zum Ausgleich verwertete (7.), hatten die Gäste mehr vom Spiel, ehe dieses kurz vor der Pause lange unterbrochen werden musste. SVB-Stürmer Felix Schulte, dessen Schwester Gesa-Marie Schulte beim SV Thülen spielt und sich vor zwei Wochen einen Achillessehnenriss zugezogen hat, brach sich in einem Zweikampf den Unterarm und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Zu diesem Schock kam kurz nach dem Seitenwechsel auch noch das 1:2 von Picazio Munto Lelo hinzu (50.), welches Brilon aber erneut wegsteckte und tatsächlich noch auf die Siegerstraße einbog. Der für Felix Schulte eingewechselte Nicolas Stappert glich in der 65. Minute erst zum 2:2 aus, ehe Lukas Gockel mit seinem zweiten Tor des Tages den umjubelten Siegtreffer für die Gäste erzielte (70.), die ihren Vorsprung auf einen Abstiegsplatz damit auf vier Zähler vergrößerten. „Wir freuen uns natürlich enorm über diesen hochverdienten Sieg, den wir mit der Verletzung von Felix Schulte aber teuer bezahlen mussten. Wir hatten schon im ersten Durchgang ein klares Chancenplus und haben die personellen Probleme gut weggesteckt. Wichtig war, dass wir nach dem frühen Rückstand schnell zurückgeschlagen haben. Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft, dass sie nach diesen vielen Rückschlägen derart zurückgekommen ist und die Partie noch gedreht hat. Das war eine bärenstarke Leistung, auch wenn unsere Gedanken jetzt gerade bei Felix Schulte sind“, erklärte Stefan Fröhlich, der allerdings noch ergänzte: „Was sich an der Seitenlinie abgespielt hat, habe ich so noch nicht erlebt. Da sind teilweise homophobe Aussagen von den Zuschauern gefallen, gegen die der Verein SV 04 Attendorn vorgehen muss. Das war wirklich schlimm und weit unter jeglicher Gürtellinie.“

Quelle: match-day.de

Weitere Info´s zu allen Themen Rund um den Fußball im Sauerland gibt´s hier:

www.match-day.de

Bereiche: Allgemein, News, Senioren News

zurück zur Übersicht