Brilons Ü32 zieht in das Kreispokalfinale ein

Am 28.08.2019 machte die Ü32 um ihre Trainer André Zimmler und Marco Harnacke den Einzug in das Finale um den Ü32-Kreispokal Ost vor knapp 100 Zuschauern durch eine 5:1 (1:0)-Erfolg gegen Scharfenberg/Altenbüren perfekt. In einem spannenden und jederzeit fairen Topspiel konnte Brilon in der 26. Spielminute die Führung durch Björn Zimmermann erzielen und diese auch mit in die Halbzeitpause nehmen. Nur sechs Minuten nach dem Pausentee war erneut Zimmermann zur Stelle und erzielte nach einem Abpraller das wichtige 2:0.

In der 51. Spielminute verkürzten die Gäste durch Fabian Müller auf 1:2. Er nutzte dabei die einzige Nachlässigkeit der Briloner Hintermannschaft an diesem Abend. Aber der Anschlusstreffer zeigte bei den Brilonern keine Wirkung und so spielte die Truppe weiterhin nach vorne. Mit dem 3:1 durch Kadir Bingöl in der 64 Minute fiel eine kleine Vorentscheidung. Bei den Gästen war danach spürbar die Luft raus und durch die Reihen der Schwarz-Weißen lief der Ball äußerst sehenswert.

Netzte drei Mal ein: Björn "Bifi" Zimmermann.

Netzte drei Mal ein: Björn “Bifi” Zimmermann.

In der 74. Spielminute schlug erneut der überragende Akteur auf dem Platz mit dem schönsten Tor des Tages zu. Mit einem sehenswerten Lupfer über den herauseilenden Keeper der Gäste erzielte Björn Zimmermann seinen dritten Treffer und durfte sich bei seiner Auswechselung nur kurze Zeit später von dem SVB-Tross feiern lassen. Den Schlusspunkt setzte der zuvor eingewechselte André Becker mit dem Abpfiff zum 5:1-Endstand.

In diesem Halbfinale trafen zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander, auch wenn beide Teams noch auf wichtige Spieler in ihren jeweiligen Reihen verzichten mussten. Im Endeffekt ist das Ergebnis um zwei Tore zu hoch ausgefallen, dies ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass die Briloner von der Bank noch etwas jüngeres Personal aufbieten und dadurch noch einmal Schwung in die Partie bringen konnte.

Mit Björn „Bifi“ Zimmermann und Michael „Beton“ Gross hatten die Briloner Alte Herren die beiden überragenden Spieler auf dem Feld, vorne eiskalt und hinten brannte so gut wie gar nichts an.

Nun gilt es am 06.09.2019 nach Siedlinghausen zum zweiten Halbfinale zu schauen. Dort spielen die SG Siedlinghausen/Silbach als Titelverteidiger auf der FC Nuhnetal den Finalgegner des SV Brilon aus.

Das Finale wurde vom Staffelleiter Herbert Lehmann auf den 14.09.2019 terminiert. Als Austragungsort steht die Briloner Jakobuslinde bereits fest. Wenn der Finalgegner ermittelt wurde, müssen noch letzte Details ermittelt werden.

Weitere Info´s zum Finaltag in Brilon folgen.

Bereiche: Alte Herren News, News

zurück zur Übersicht