SCHWARZ UND WEISS IN KÜRZE

SCHWARZ UND WEISS IN KÜRZE
Brilon ist eine Stadt mit rund 26 000 Einwohnern und liegt im Hochsauerland in Nordrhein-Westfalen zwischen Dortmund, Paderborn und Kassel. Die historische Hansestadt und das Kneippheilbad ist ein bedeutender Wirtschafts-, Tourismus-, Kultur-, Schul- und Sportstandort.

Der SV 20 Brilon ist 1920 als reiner Fußballverein mit den Vereinsfarben schwarz und weiß gegründet worden. Der Verein verfügt im Sportzentrum „Jakobuslinde“ über ein kleines Stadion mit einem Rasenspielfeld. Besonders stolz ist der SVB auf den 2010 erbauten Kunstrasenplatz, der im Jahr 2016 um eine Tribüne erweitert wurde. Außerdem kann noch auf einen Aschenplatz ausgewichen werden. Im Winter stehen auf diesem Gelände darüber hinaus eine Vierfach- und eine Dreifachsporthalle zur Verfügung. Wegen dieser guten Bedingungen hat der Deutsche Fußballbund einen seiner 33 westfälischen DFB-Stützpunkte für die Nachwuchsarbeit nach Brilon gelegt.

Zurzeit hat der Verein rund 600 Mitglieder. Am Spielbetrieb nehmen in der Saison 2018/19 drei Seniorenmannschaften, eine Alte Herren-Mannschaft und zwölf Juniorenmannschaften teil. Der 1. Mannschaft gelang in der letzten Saison erstmals seit der Spielzeit 1979/80 der Aufstieg in die Landesliga. Übrigens führt der SVB immer noch die ewige Tabelle der sogenannten „Sauerland-Bundesliga“ mit großem Vorsprung an. Die Reserve schaffte nur ein Jahr nach dem Abstieg die direkte Rückkehr in die HSK Kreisliga A Ost. Die 3. Mannschaft spielt weiterhin in der Kreisliga B des zweigeteilten Fußballkreises Hochsauerland, einer Fusion der Fußballkreise Brilon und Meschede.

Besonderes Augenmerk legt der Verein auf die Jugendarbeit. Der SV 20 Brilon verfügt über eine der größten und erfolgreichsten Junioren-Abteilungen im Hochsauerland. In dieser Saison nehmen zwölf Juniorenmannschaften mit rund 250 Kindern und Jugendlichen am Spielbetrieb teil. Die A-, B- und C-Junioren sind überkreislich vertreten. Aus der A-Jugend-Mannschaft, die in der letzten Saison in die Bezirksliga abgestiegen ist, schaffen immer wieder hoffnungsvolle Talente den Sprung in die Seniorenmannschaften des Vereins. Die B-Jugend –nach einigen Jahren der Abstinenz- und die C-Jugend spielen ebenfalls in der Bezirksliga. Die D-Junioren treten in der Kreisliga A an, wollen jedoch möglichst schnell wieder in die Bezirksliga aufsteigen.