Derby-Entscheidung in letzter Minute

Am 11. Spieltag der Landesliga Staffel 2 musste der SV Brilon im Briloner Altkreisderby eine ärgerliche 1:2 (0:1)-Niederlage gegen RW Erlinghausen hinnehmen. Der “Classico” wurde erst in der letzten Minute der regulären Spielzeit vor 400 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz an der Jakobuslinde entschieden.

Beide Teams starteten nervös in die Partie, man merkte den Akteuren die Wichtigkeit dieser Begegnung an. Mit der zweiten Chance gingen die Gäste durch Torjäger Pascal Raulf (20.) in Führung. Kurz vor der Pause hatte der heute in der Startformationen stehende Alex Flock zwei sehr gute Chancen zum Ausgleich. In der 40. Minute musste Gästekeeper Alexander Rüther sein ganzes Können aufweisen, um einen Flock-Schuss zu entschärfen; nur zwei Zeigerumdrehungen später scheiterte “Flocki” mit einem Kopfball am Erlinghäuser Aluminium.

In der zweiten Hälfte hatten die Briloner Zuschauer schnell Grund zum Jubeln: Nach 50 Minuten zog Alex Flock aus 18 Metern Entfernung ab und das Leder schlug -noch leicht abgefälscht durch einen Gästespieler- zum umjubelten Ausgleich im rot-weißen Kasten ein. Das Spiel stand jetzt auf des Messers Schneide, beide Teams hatten gute Chancen. Für den SVB hätten Julius Henke und Alex Flock den zweiten Treffer erzielen können, vielleicht sogar müssen. Im anderen Strafraum bewies SVB-Keeper Marcel Kickert zwei Mal seine Extraklasse.

Marcel EntrupAls sich Spieler und Zuschauer schon mit einer insgesamt leistungsgerechten Punkteteilung abgefunden hatten, gelang dem ehemaligen Briloner Jugendspieler Freddy Schlüter aus kurzer Entfernung noch der Siegtreffer für RWE (89.). Alle weiteren Angriffsbemühungen des mal wieder  mit einer blutjungen Elf angetretenen SVB brachten keinen Erfolg mehr.

“Meine Mannschaft hat heute eine gute Leistung gezeigt. Ärgerlich ist natürlich der späte Zeitpunkt des zweiten Gästetores. Das Spiel hätte genau so gut in unsere Richtung kippen können, die Chancen dazu hatten wir. Marcel Kickert hat mit einigen sehenswerten Paraden seine gute Form unter Beweis gestellt. Und Marcel Entrup ließ den formstarken Bilal Akgüvercin kaum zur Entfaltung kommen,” bilanzierte SVB-Coach Stefan Fröhlich.

Die zweite Welle des SVB verlor in der Kreisliga A mit 1:3 (0:1)-Toren beim FC Bruchhausen/Elleringhausen.  Anil Halat gelang kurz dem Ende der Ehrentreffer für unsere Reserve.

Die dritte Mannschaft unterlag auf heimischen Geläuf in der Kreisliga B dem ehemaligen Landesligisten SV Deifeld mit 2:8 (1:5)-Treffern. Ein Eigentor und Emre Bercin sorgten für Briloner Jubel.

Bereiche: News, Senioren News

zurück zur Übersicht