Fragen an den Neutrainer der 2. Mannschaft Michael Lucke

Interview mit dem Neutrainer der 2. Seniorenmannschaft Michael Lucke vor dem wichtigen Spiel am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz in Brilon um 12.15 Uhr gegen den TuS Madfeld.

Frage: Du bist schon lange in der heimischen Fußballszene aktiv! Was hat dich an der Trainertätigkeit beim SV Brilon besonders gereizt?

Der SV Brilon ist ein guter Verein, mit einem guten sozialen Umfeld, einer guten Jugendarbeit und er verfügt über sehr junge Seniorenmannschaften mit viel Potential. Sicherlich zeigt die derzeitige Tabellensituation der II. Seniorenmannschaft nicht das Beste, aber ich bin mir sicher, dass ich mit meinen Erfahrungen die Mannschaft weiterbringen werde. Ich bin jedoch beruflich z.Zt. sehr eingespannt was sich aber ab März 2015 (Vorbereitung/Rückrunde) hoffentlich ändern wird. Ich denke ausschlaggebend für mich waren zunächst einmal gute Gespräche mit Dir Jürgen schon seit dem Sommer. Ich hatte den Eindruck, dass hier bei dem SV Brilon eine Mannschaft zu trainieren ist, die – unabhängig von der Klasse – motiviert ist und bereit ist, noch einige Ziele zu erreichen. Vor diesem Hintergrund hat es für mich einfach keine Rolle gespielt, ob ich jetzt eine Bezirksliga-, oder eine A-Klassen-Mannschaft trainiere.

Frage: Wie beurteilst du das 1. Spiel unter deiner Verantwortung gegen Azadi Spor?

Bei der Betrachtung des Torverhältnis und des u.a. daraus resultierenden, derzeitigen Tabellenplatz ist auf den ersten Blick leicht zu erkennen wo wir ansetzen müssen…. mehr Tore schießen, oder aber weniger reinbekommen….! Wir werden uns taktisch und auch personell so umstellen, dass der Mix aus beiden genannten der Mannschaft weiter bringt und sich der Erfolg hoffentlich auch wieder zurück kommt…..

Frage: Was traust du deiner Mannschaft in dieser Saison noch zu?

„Mannschaftsgeist und Disziplin sind mir sehr wichtig“

Nach einer Trainingseinheit und einem Spiel scheint - vorsichtig ausgedrückt - ein ganz guter interner Zusammenhalt unter den Spielern zu herrschen. Gleichzeitig ist aber auch ersichtlich, dass noch viele Aufgabenfelder vor uns liegen. Generell ist noch Einiges zu tun. Es soll im Verein so sein, dass alle Mannschaften zusammenarbeiten. Die II. Mannschaft hängt naturgemäß immer ein wenig dazwischen und zweifellos liegt der Fokus eines Vereins vor allem im Erfolg der I. Mannschaft. Zum Einen hoffe ich aber das wir wieder in die Erfolgsspur zurück finden und dass die I. Mannschaft sportlich sehr erfolgreich spielt und wir von ein oder zwei Abstellungen profitieren können, zum Anderen werden wir auch immer mal wieder auf das Personal der III. Mannschaft zurückgreifen, das wir genauso brauchen.

Frage: Wie sehen eure gemeinsamen Ziele aus?

Nach so kurzer zeit möchte dazu im Moment noch keine Aussage treffen…..

Bereiche: News, Senioren News

zurück zur Übersicht