SV 20 Brilon Weihnachts-Cup ein großer Erfolg

Im Finale des Weihnachts-Cups setzte sich Brilon 3 (Foto) mit Trainerfuchs Thorsten Ströthoff gegen das Team von Brilon 3 durch.

Im Finale des Weihnachts-Cups setzte sich Brilon 3 (Foto) mit Trainerfuchs Thorsten Ströthoff gegen das Team von Brilon 6 durch.

Erstmalig richtete der SV 20 Brilon zwei Tage vor dem Heiligen Abend den Weihnachts-Cup in der Briloner Vierfach-Turnhalle aus. Man muss in der Historie schon weit zurück gehen um ein Turnier zu finden bei dem die Sporthalle so gut gefüllt war. Die fleißigen Kids vom Los-Stand verkauften über 600 Gewinnlose, der Verkauf von Speisen und Getränken wurde hervorragend durch die Briloner Alten Herren koordiniert.

Bei diesem internen Turnier trafen die Spieler der Alten Herren, U18 und U19 sowie der ersten, zweiten und dritten Mannschaft in acht gemischten Teams aufeinander. Am Ende sicherte sich Brilon 3 mit ihrem Trainer Thorsten Ströthoff den Turniersieg. Im Finale behielt die stärkste Turniermannschaft mit 3:2-Toren gegen Brilon 6 die Oberhand. Als klarer Außenseiter startete Uli Wiese mit Brilon 6 in das Turnier und konnte sein Team bis ins Finale peitschen.

Die Auszeichnung zum besten Torjäger des Turniers durften sich zwei Spieler teilen. Hier kamen mit Max Tilly und Bihat Akgüvercin gleich zwei Akteure der ersten Mannschaft auf jeweils sechs Treffer. Weiterhin wurde durch die acht Mannschaften eine Abstimmung zum Trainer, zum Spieler und zum Torwart des Turniers durchgeführt. Hier konnte die Mannschaft von Brilon 6 alle Preise für sich beanspruchen.

Die Wahl zum Torwart des Turniers ging hochverdient an Andre Hinkler, Spieler der dritten Mannschaft, der mit seinen Paraden den Finaleinzug von Brilon 6 überhaupt erst möglich gemacht hatte. Der älteste Spieler des Turniers wurde zugleich auch zum Besten gewählt. Johannes Hillebrand ist mit seinen 69 Jahren ein Briloner Urgstein und hat sich während des Turniers immer in den Dienst seiner Mannschaft gestellt. Hier hatten alle Teams ein feines Gespür so dass die Wahl auf den richtigen Spieler gefallen ist. Mit Uli Wiese wählten die Mannschaften einen absuloten Trainerfuchs zum Trainer des Turniers. Wer Uli einmal während der Spiele beobachtet hat, konnte sehen, wie er sich für den Fußball aufreibt und mit welcher Begeisterung er dabei ist. Zur Vorbereitung auf den Weihnachts-Cup hatte er sich sogar einige Spielzüge und taktische Finessen für sein Team einfallen lassen.

Nach der Vorrunde sowie vor den Finalspielen brachten die Kids der Dynamic Dance Academy Brilon richtig Stimmung in die Bude. Bei ihren beiden Auftritten zeigten die jungen Tänzerinnen und Tänzer toll choreografierte Hipp Hopp-Tanzeinlagen und begeisterten die Zuschauer.

Im Spiel um Platz drei trafen Brilon 2 mit Trainerlegende Jürgen Schmidt und Brilon 5 mit Fußballexperte Harald Schafeld aufeinander. Brilon 5 behielt mit 3:2-Treffern die Oberhand und sicherte sich die bronzene Plakette. Hier eine Übersicht der Platzierungen:

  1. Brilon 3            (Trainer Thorsten Ströthoff)
  2. Brilon 6            (Trainer Uli Wiese)
  3. Brilon 5            (Trainer Harald Schafeld)
  4. Brilon 2            (Trainer Jürgen Schmidt)
  5. Brilon 4            (Trainer Frank Henke)
  6. Brilon 8            (Trainer Andre Becker)
  7. Brilon 7            (Trainer Dirk Ebbesmeier)
  8. Brilon 1            (Trainer Reinhard Schneidermann)

Im Anschluss an das Turnier wurde der Vereinsraum „Jakobuslinde“ geöffnet und bei dem ein oder anderen Freibier feierten über 50 Spieler, Trainer und Zuschauer bis tief in die Nacht. Ein großer Dank geht an alle Helfer vor, während und nach dem Turnier sowie an die beiden Briloner Schiedsrichter Turgay Tirasoglu und Hendrik Vogel. Auf Grund der großartigen Beteiligung und dem Zuspruch an diesem Turnier ist bereits eine Neuauflage für 2019 geplant.

Bereiche: News, Vereinsnachrichten

zurück zur Übersicht