SVB entführt 3 Punkte aus Erndtebrück

Dank einer taktischen Meisterleistung durch das  Briloner Trainergespann Stefan Fröhlich und Murat Karakoc konnte sich der SV Brilon im Erndtebrücker Pulverwaldstadion mit 1:0 (0:0) durchsetzen. Der SV Brilon musste in Erndtebrück auf zahlreiche Spieler verzichten. Stephan Wiese und Julian Tilly fehlten mit Verletzungen aus dem Spiel gegen Menden. Darüber hinaus musste Stefan Fröhlich auf Patrick Plonka, Jan Schmidt, und Marc Reinsdorff verzichten. Die Oberligareserve aus Erndtebrück braucht noch jeden Punkt für den Klassenerhalt. Dementsprechend motiviert gingen die Gastgeber ans Werk. Erndtebrück hatte über die komplette Spielzeit mehr Ballbesitz, konnte jedoch nur ganz selten das Briloner Tor in Gefahr bringen.

SVB Torwarttrainer Oliver Peis ist Garant für starke SVB Keeper.

SVB Torwarttrainer Oliver Peis ist Garant für starke SVB Keeper.

In der 63. Spielminute verhinderte SVB Keeper Marcus Mönig bei seinem Landesligadebut mit einer sensationellen Parade den SVB Rückstand. Unmittelbar im Gegenzug zeigte Felix Schulte seine Klasse und brachte den SVB mit 1:0 in Führung. Erndtebrück fiel in der Folgezeit nicht mehr viel ein. Brilon verlegte sich auf Konter, versäumte es jedoch hier den Sack frühzeitig zuzumachen. Die Gastgeber aus Erndtberück versuchten es zunehmend mit langen Bällen.  Gegen den überragenden Briloner Keeper Marcus Mönig war dieses jedoch kein adäquates Mittel. Der SV Brilon entführte am Ende recht glücklich, aber auch nicht ganz unverdient 3 Punkte aus dem Wittgensteiner Land.

Bereiche: News, Senioren News

zurück zur Übersicht