SVB Landesligateam holt den ersten Dreier!

Endlich wurde das SVB Landesligateam belohnt. Am 8. Spieltag konnte die Truppe von SVB Trainer Stefan Fröhlich einen hochverdienten 2:1 Erfolg gegen den VSV Wenden feiern. Die Briloner Mannschaft dominierte das Spiel von Beginn an. Felix Schulte scheiterte in der 20. Spielminute mit der dicksten Chance   freistehend am glänzend reagierenden Keeper der Wendener. SVB Stürmer Patrick Plonka sorgte in der 23. Spielminute mit einem Traumtor für die überfällige SVB Führung. Die Gäste aus Wenden hatten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit ihre stärkste Phase. In der 55. Spielminute war der starke SVB Keeper Marcel Kickert machtlos. Nach der gelb roten Karte für Andre Schilanow in der 65. Spielminute, wurde die Briloner Mannschaft immer druckvoller. Die Coronabedingt auf 100 Besucher reduzierte maximale Besucherzahl  mussten in der 75. Spielminute die Luft anhalten, da hier die Gäste aus Wenden eine der wenigen hochkarätigen Chancen zur Führung hatten. In der 82. Spielminute sorgte Michael Arndt für den mehr als verdienten SVB Führungstreffer. Brilon versäumte es in den letzten Minuten den Sack bei den zahlreichen hochkarätigen Konterchancen zuzumachen. Heute hatte nur einer den Sieg verdient und das war der SV Brilon.

Stefan Fröhlich will den SV Brilon in dieser Saison zum Klassenerhalt führen.

Stefan Fröhlich will den SV Brilon in dieser Saison zum Klassenerhalt führen.

Vor dem Spiel wurden Mannschaft und Vorstand von Trainer Stefan Fröhlich informiert, dass er über die Saison hinaus nicht mehr für den SV Brilon zur Verfügung steht. Der Zeitaufwand für den in Lippetal beheimateten Stefan Fröhlich ist einfach zu groß. Der SV Brilon hätte mit dem wunderbaren Menschen und herausragenden Trainer Stefan Fröhlich gerne verlängert. Trainerteam und Mannschaft wollen jetzt alles dafür tun, den Klassenerhalt in der Landesliga zu erreichen. Heute gegen Wenden wurde der Anfang gemacht.

Bereiche: News, Senioren News

zurück zur Übersicht