Dramatische Schlussphase in Brilon

Der SV BRILON konnte das Heimspiel gegen die SpVg Olpe durch zwei späte Kopfballtreffer mit 2:1 (0:1) gewinnen. SVB-Trainer Stefan Fröhlich musste gegen Olpe auf zahlreiche Spieler verzichten. Marc Reinsdorff stand von Beginn an für Anton Pavic im Tor. Verletzungsbedingt fehlten Marc Herkrath, Benedikt Brüne, Alexander Flock und Max Tilly. Erstmals im Kader der 1. Mannschaft wurde U 19 Spieler Julius Henke aufgeboten, der am Morgen beim 5:1-Heimsieg der U 19 gegen RW Hünsborn drei Treffer erzielen konnte. In der ersten Halbzeit war das Spiel geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken.

SVB Trainer Stefan Fröhlich zeigte sich insgesamt zufrieden im Interview mit Matchday Reporter Jan Stratmann.

SVB Trainer Stefan Fröhlich zeigte sich insgesamt zufrieden im Interview mit Matchday Reporter Jan Stratmann.

In der 23. Spielminute wurde SVB-Kapitän Patrick Rummel elfmeterreif gefoult, diese Situation wurde durch den Unparteiischen jedoch anders gewertet. Als sich beide Mannschaften schon auf die Halbzeit freuten, musste der SVB wie aus heiterem Himmel noch den schmeichelhaften 0:1 Pausenrückstand einstecken.

Mit Windunterstützung schnürte Brilon den Westfalenligaabsteiger aus Olpe zunehmend in der Olper Hälfte ein. Nach einem Kopfball von Patrick Rummel hatten die rund 100 Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen. Der Olper Keeper entschärfte diesen jedoch mit einer prächtigen Parade. Olpe hatte in der 82. Spielminute die große Chance zur Vorentscheidung. Ansonsten verteidigte Olpe mit Mann und Maus und überließ Brilon komplett das Spiel. Es dauerte bis zur 89. Spielminute, ehe der eingewechselte Sascha Ruhnau nach einem Eckball zum überfälligen 1:1-Ausgleich einköpfte. Die Briloner Mannschaft wollte aber noch mehr. In der Nachspielzeit war Felix Schulte nach einem Eckball zur Stelle und schob den Ball zum späten aber hochverdienten 2:1-Siegtreffer über die Linie.

Durch diesen Erfolg klettert die Briloner Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz in der Landesliga. Bereits am kommenden Freitag geht es mit einem Flutlichtspiel im alt ehrwürdigen Stadion Große Wiese in Hüsten weiter. Um 19.30 Uhr wird das HSK-Derby SV Hüsten 09 gegen SV Brilon angepfiffen. Die zweite Mannschaft musste in Alme eine knappe und ärgerliche 0:1-Niederlage einstecken.

Bereiche: News, Senioren News

zurück zur Übersicht