SVB nach 11 Spieltagen im Soll

Am Sonntag musste die Briloner Mannschaft gegen RW Hünsborn eine ärgerliche 1:2 Heimniederlage anstecken. Hektisch wurde es schon beim Aufwärmen, als sich der Ersatztorwart der Hünsborner eine Fingerverletzung zuzog. Vielen Dank an den am Platz anwesenden Briloner Kinderarzt Michael Ecken, der seine Fähigkeiten auch bei einem Alte Herren Torwart mit einer sehr professionellen Ersthilfe einsetzen konnte. Der herbeigerufene Krankenwagen brachte den Torwart dann in das Briloner Krankenhaus. Der SV Brilon wünscht dem Torwart, der mit dickem Verband am Ende des Spiels wieder auf dem Platz war, gute Besserung.

Alex Flock wurde in der 74. Spielminute elfmetrreif gefoult. Der fällige Pfiff blieb aus.

Alex Flock wurde in der 74. Spielminute elfmetrreif gefoult. Der fällige Pfiff blieb aus.

Der SVB musste gegen Hünsborn auf die Stammkräfte Patrick Plonka und Stephan Wiese verzichten. Das Spiel wurde zu Beginn von Brilon dominiert. Ein Bruch war nach dem ärgerlichen 0:1 Gegentreffer in der 18. Spielminute erkennbar. Bis zum Halbzeitpfiff klappte beim SVB gegen die abgezockten Gäste nicht mehr viel. Zu allem Überfluss musste der SVB auch noch das 0:2 in der 36. Spielminute schlucken. In der zweiten Halbzeit zeigte der SVB die richtige Reaktion. Die Gäste wurden jetzt in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Nach dem Anschlusstreffer von Nicolas Stappert in der 81. Spielminute hatten Sascha Ruhnau und Michael Arndt noch den Ausgleich auf dem Fuß, welcher dem SVB aber nicht mehr vergönnt war. Nach 11 Spieltagen ist der SVB in der neuen Umgebung angekommen und mit 14 Punkten ohne Wenn und Aber im Soll. Gegenüber den ersten Spielen ist die Lockerheit und auch in der ein oder anderen Situation das Glück abhanden gekommen. Es war auch nach dem perfekten Saisonstart allen Verantwortlichen klar, dass auch mal eine Phase mit unglücklichen Spielen auf den SVB zukommt. Mit 3 Siegen, 5 Unentschieden und 3 Niederlagen bewegt sich der Aufsteiger aus Brilon völlig auf Kurs. Am Freitag freut sich die Briloner Mannschaft auf ein Flutlichtspiel beim Tabellenführer in Menden. Solche Spiele sind für jeden Fußballer etwas besonderes. Brilon fährt ohne Druck nach Menden, wo kaum jemand etwas Zählbares vom SVB erwartet.

Bereiche: News, Senioren News

zurück zur Übersicht