Yannic Vorderwülbecke erster SVB-Torschütze auf neuem Kunstrasenplatz

Sein fußballerischen Fähigkeiten waren klar zu erkennen: Brilons Bürgermeister Christoph Bartsch führte mit dem Jubläumsball des SV Brilon den ersten Anstoß im neuen Schmuckkästchen im Rembe Sportpark aus.

Sein fußballerischen Fähigkeiten waren klar zu erkennen: Brilons Bürgermeister Christoph Bartsch führte mit dem Jubiläumsball des SV Brilon den ersten Anstoß im neuen Schmuckkästchen im Rembe Sportpark aus.

Der erste Bauabschnitt im Sportzentrum “Rembe Sportpark” ist heute morgen vom Briloner Bürgemeister Christoph Bartsch zum  Spielbetrieb freigeben worden. Das Eröffnungsmatch auf dem neuen Kunstrasenplatz bestritten die U13-Mannschaften des SV Brilon und des FC Heide Paderborn. Yannic Vorderwülbecke hat sich bei der 1:4-Niederlage des SV Brilon einen Eintrag in der SVB-Historie ergattert: Er erzielte das erste Tor der Schwarz-Weißen auf dem neuen Spielfeld!

Bis auf einige Restarbeiten -so kann die Tartanbahn erst bei höheren Temperaturen verlegt werden- ist damit der erste Abschnitt des Mammutprojektes fertiggestellt. In der nächsten Zeit gehen die Arbeiten am Tennenplatz weiter. Der SV Brilon plant im Frühjahr eine offizielle Eröffnungsfeier.

Bürgermeister Christoph Bartsch (vorne Mitte), Projektleiter Bernd Dünschede (hinten, Fünfter von rechts) und Christina Hoppe (hinten, Dritte von rechts), Leiterin Sport- und Kulturamt der Stadt Brilon sowie die Mannschaften des SV Brilon und des FC Heide Paderborn (links) beim Gruppenfoto vor der Freigabe des neuen Kunstrasenplatzes im Rembe Sportpark.

Bürgermeister Christoph Bartsch (vorne Mitte), Projektleiter Bernd Dünschede (hinten, Fünfter von rechts) und Christina Hoppe (hinten, Dritte von rechts), Leiterin Sport- und Kulturamt der Stadt Brilon sowie die Mannschaften des SV Brilon und des FC Heide Paderborn (links) beim Gruppenfoto vor der Freigabe des neuen Kunstrasenplatzes im Rembe Sportpark.

Bereiche: Vereinsnachrichten

zurück zur Übersicht